GCJZ Bad Kreuznach siteheader

Gesellschaft CJZ Bad Kreuznach e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Bad Kreuznach e.V.
Bahnstraße 26
55543 Bad Kreuznach

Fon 06 71 / 2 79 89

Homepage www.gcjz-bad-kreuznach.de * E-Mail gcjz.badkreuznach@gmail.com

Bankverbindung: Sparkasse Rhein-Nahe * IBAN: DE20 5605 0180 0010 0642 85

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Bad Kreuznach e.V.

STUDIENREISE ISRAEL

Ein facettenreiches Land entdecken
19. - 28. April 2020

Anmeldeschluss 30. November 2019
Genauer Reiseablauf, Kosten und Anmeldung im

Info-Flyer

 

* Pressemeldung *

Wir verurteilen den feigen und niederträchtigen Angriff auf die jüdische Gemeinde in Halle

Mit Entsetzen und Bestürzung müssen wir die Nachrichten von dem feigen und niederträchtigen Angriff auf die jüdische Gemeinde in Halle zur Kenntnis nehmen. Während die Mitglieder der Gemeinde zum Gebet am Jom Kippur, dem höchsten jüdischen Feiertag, versammelt waren, versuchte der Angreifer sich mit Schüssen und Molotowcocktails gewaltsam Zugang zu der betenden Versammlung zu verschaffen. Es ist unvorstellbar, was geschehen wäre, hätten die Sicherheitsvorkehrungen der Synagoge dem Angriff nicht standgehalten.

Es ist skandalös, dass an einem Feiertag wie Jom Kippur die Synagoge nicht durch die Polizei geschützt war.

Dieser hinterhältige Angriff muss uns alle in unserem Land wachrütteln. Wir tragen alle Verantwortung dafür, dass in den Stadtteilen unserer Städte und in allen Landkreisen entschlossen jeder Judenfeindschaft entgegengetreten wird! Wir dürfen nicht zulassen, dass erneut ein aggressiver Antisemitismus sich in unserem Land breitmacht. Wir fordern von den politisch Verantwortlichen, den Schutz der jüdischen Gemeinden deutlich zu verstärken.

Unser Mitgefühl gilt den Todesopfern, ihren Angehörigen und den Verletzten.

Bad Nauheim, den 9. Oktober 2019
Präsidium des Deutschen Koordinierungsrates der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

http://www.deutscher-koordinierungsrat.de
 

 

Im Herbst 1995 entstand auf Anregung von Kurt Vittinghoff (1928-2011; Kommunalpolitiker und Mitglied des Europäischen Parlamentes) und André Beitner (1926-1996) dem damaligen Vorsitzenden der Jüdischen Kultusgemeinde in Bad Kreuznach, ein Gesprächskreis für jüdisch-christliche Fragen. Daraus entwickelte sich die Gründung der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Bad Kreuznach e.V.

Die Gründungsversammlung fand am 09. März 1998 statt. Rund 90 feste Mitglieder und eine beträchtliche Anzahl Interessierter tragen seither die Gesellschaft.

Über die Mitgliedschaft im Deutschen Koordinierungsrat sind wir mit über 80 Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Deutschland verbunden.